Roby's Seite
Roby's Seite

Am Bach seh' ich erste Knospen an den Weiden,

die einen kalten Winter meiden.

Der Frühling schlägt die Augen auf,

räkelt sich, steht noch nicht auf.

Aus langem Schlaf langsam erwacht

der Frühling sacht, ganz sacht.

Aus dunklem Erdreich, der Sonne entgegen,

blühende Boten des Frühlings sich regen.

Draußen ein frohes Kinderlachen

-Frühlingserwachen-

 

R. Jetter

@

Aktuelles

Wie des Bächleins Wasser

 

Wie des Bächleins Wasser

stetig fließen die Gedanken

aus des Geistes Quell

in den seelentiefen Brunn

Gefühle gebärend

perlen sie ins

heute und jetzt.

 

R. Jetter