Roby's Seite
Roby's Seite

Das Dunkle mußt du überwinden

und immer furchtlos vorwärts gehen.

Ein helles Licht lässt sich nur finden,

wenn hell und klar die Augen sehen.

 

Ist irgendwo ein Tor verschlossen,

dann gib der Klage keine Zeit und

wende seitwärts unverdrossen die

Schritte der Beharrlichkeit.

 

Mußt du den Berg hinauf dich wagen,

dann frisch empor ins helle Licht.

Auf stolzer Höhe wird es tagen und

Schattensorgen fühlst Du nicht.

 

R. Jetter

@

Aktuelles

Wie des Bächleins Wasser

 

Wie des Bächleins Wasser

stetig fließen die Gedanken

aus des Geistes Quell

in den seelentiefen Brunn

Gefühle gebärend

perlen sie ins

heute und jetzt.

 

R. Jetter